Silikatfarben Außen für Selbstabholer

Silikatfarben auch bekannt als Mineralfarben sind langlebige Anstriche, die vor allem im Außenbereich zum Einsatz kommen. Aufgrund der zahlreichen Vorteile werden Silikatfarben vor allem auf denkmalgeschützten Fassaden aufgetragen. Das liegt zum einen daran, dass Silikatfarben hoch witterungsbeständig sind, sie verbinden sich durch den chemischen Prozess der Verkieselung nahezu unlösbar mit dem Untergrund. Zum anderen sind Silikatfarben aber auch hoch alkalisch, der hohe ph-Wert wirkt als natürlicher Schutz gegen Schimmel und Algen, wodurch die Fassaden lange sauber und schön bleiben. Weiterhin sind Mineralfarben feuchteregulierend und wasserdampfdurchlässig, wodurch Feuchtigkeit aus dem Mauerwerk problemlos abtransportiert werden kann.

Witterungsbeständige Fassadenfarben hier bestellen auf Malerando

Silikatfarbe außen – Fassadenfarbe mit vielen Vorteilen

Ob für den Neubau, eine Sanierung, die Denkmalpflege oder eine Renovierung – Silikat-Fassadenfarben bringen zahlreiche Vorteile mit sich. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass die Mineralfarbe immer beliebter wird und eine angesehene Alternative beispielsweise zur klassischen Dispersionsfarbe ist.
Bei Malerando finden Sie eine große Auswahl an Silikatfarben für Außen von verschiedenen namhaften Herstellern, sowie alles was Sie zur Vorbehandlung oder an Malerzubehör benötigen könnten.

 

Schutz für die Bausubstanz: Was ist eine Silikat Fassadenfarbe?

Silikatfarben auch bekannt als Mineralfarben sind langlebige Anstriche, die vor allem im Außenbereich zum Einsatz kommen. Aufgrund der zahlreichen Vorteile werden Außen-Silikatfarben vor allem für die Beschichtung von denkmalgeschützten Fassaden genutzt, aber auch bei Neubauten werden die Mineral-Fassadenfarben immer häufiger eingesetzt. 
Farben & Putze werden durch ihr Bindemittel definiert. Bei Silikatfarbe (außen) besteht die Bindemittelbasis aus Kaliumwasserglas.

 

Was ist die Besonderheit von Silikat Außenfarben?

Eine besonders für Fassadenfarben praktische Besonderheit ist die Eigenschaft, dass sich Silikat-Außenfarben mit dem Untergrund chemisch verbinden. Dies geschieht durch den Prozess der sogenannten Verkieselung. Dabei reagiert das Bindemittel Kaliwasserglas mit dem mineralischen Untergrund, wodurch eine unlösbare Verbindung entsteht.

 

Eigenschaften und Vorteile von Silikatfarbe Fassadenfarbe

Neben der chemischen Verbindung des Bindemittels mit dem Untergrund, die sie besonders wasserfest und hitzebeständig macht, hat die Silikat Fassadenfarbe zahlreiche weitere Vorteile. Dazu gehört insbesondere der natürliche Schimmelschutz, den Silikatfarbe (außen) vorweisen kann. Durch die Alkalität, also den hohen ph-Wert, der Farbe hemmt sie das Wachstum von Pilzen, Algen und Bakterien. Außerdem ist sie besonders wasserdampfdurchlässig und feuchteregulierend.
Durch all diese Eigenschaften ist Außen-Silikatfarbe besonders langlebig, witterungsbeständig und farbtonstabil. An der Silikat-Fassadenfarbe haften weniger Schmutzpartikel, zudem waschen sie sich leichter ab.

 

Wo kommt Silikatfarbe außen zum Einsatz und für welche Fassaden ist sie geeignet?

Silikatfarbe für Fassaden kommt häufig in der Denkmalpflege zum Einsatz. Durch die positiven Eigenschaften, wie Wasserdampfdurchlässigkeit, und das meist stumpfmatte Oberflächenbild sind die Farben gut für denkmalgeschützte Gebäude geeignet.
Silikatfarbe eignet sich als Mineralfarbe für mineralische Untergründe und Putze, sowie Beton. Auf Holz oder Metall ist die Farbe dagegen nur beschränkt einsetzbar. Vorbehandlungen sollten daher ebenfalls nur mit mineralischen Komponenten vorgenommen werden, dazu gehören Silikatgrundierung, Silikatspachtel oder Silikatputz.

 

Geeignete Untergründe

Ungeeignete Untergründe

Mineralische Altanstriche

Gipsputz oder -karton

Kalksandstein oder -mörtel

Lackfarben

Zementmörtel

Öl-, Kalk- oder Leimfarben

Dispersionsfarben-Beschichtungen

Holz und Metall

Siliconharzbeschichtungen

 

Kunstharzputze

 

(Abhängig vom Untergrund sind unterschiedliche Vorbehandlungen notwendig.)

 

Was muss beim Kauf von Silikatfarbe außen beachtet werden?

Grundsätzlich werden zwei Arten von Außen-Silikatfarben unterschieden: Reinsilikatfarben und Dispersionssilikatfarben. Die reinen Silikatfarben enthalten im Gegensatz zur zweiten Gruppe keine organischen Zusätze, Konservierungs- oder Lösungsmittel.
Während Reinsilikatfarben erst kurz vor der Verarbeitung angerührt werden dürfen und aufgrund der anspruchsvollen Anwendung vom Fachmann aufgetragen werden sollte, sind Dispersionssilikatfarben bereits gebrauchsfertig zu erhalten und einfacher in der Verarbeitung.

 

Abtönfarbe für Mineralfarbe: Wie lassen sie sich abtönen?

Wer seine Fassade mit Silikatfarbe beschichten und dennoch nicht auf Farbe verzichten möchte, muss sich keine Sorgen machen. Durch spezielle, anorganische Farbpigmente können die Mineralfarben abgetönt werden. Die Abtönung durch organische Farbpigmente ist nicht möglich, da diese durch die hohe Alkalität der Silikatfarbe zersetzt würden.

 

Tipps zur Anwendung: Was beim Silikatfarbe außen streichen zu beachten ist

Die Silikat-Fassadenfarbe bringt durch ihre Besonderheiten zahlreiche Vorteile mit sich, von der Langlebigkeit bis zum natürlichen Schimmelschutz. Allerdings ist sie aufgrund ihrer Alkalität auch mit Vorsicht zu behandeln. Insbesondere Reinsilikatfarbe sollte nur von Fachleuten verarbeitet werden.
Grundsätzlich gilt, dass aufgrund der alkalischen Eigenschaften der Silikat-Außenfarbe immer Schutzhandschuhe und eine Schutzbrille getragen werden sollten. Flächen, die nicht gestrichen werden sollen, müssen ebenso wie Fenster oder Keramikflächen sorgfältig abgeklebt werden. Durch die schnelle Verkieselung der Silikatfarbe für außen können sonst Schäden entstehen.
Silikatfarbe sollte nur bei guten, warmen Bedingungen auf Außenwände aufgetragen werden. Zu starker Sonnenschein und Wind sollten gemieden werden, da eine zu schnelle Trocknung die Verkieselung stören und ein ungleichmäßiges Farbbild entstehen kann.
Beachten Sie die technischen Datenblätter und Sicherheitsdatenblätter auf der jeweiligen Produktseite.