Dispersionsfarben für Selbstabholer

Es zahlt sich immer aus, wenn Sie sich vor dem Kauf von Innendispersionsfarbe über Eigenschaften und Merkmale informieren. Wir bieten Ihnen hier einen kurzen Überblick. Von weißer bis zu Kunstharz Dispersionsfarbe geben wir Ihnen wichtige Informationen für erfolgreiches Renovieren. Damit Ihre Räume schön werden!

Was genau ist Dispersionsfarbe?

Dispersionsfarben werden sowohl für Innenräume als auch für den Außenbereich angeboten. Wir beschäftigen uns in diesem Artikel mit der Innendispersionsfarbe. Bei dieser Art Farbe handelt es sich um zähflüssiges Anstrichmittel, das aus der Dispersion, weiteren Füllstoffen, Pigmenten, Löse- und Bindungsmitteln und eventuell weiteren Zusatzstoffen besteht. Sie erhalten diese entweder als Acryldispersionsfarbe oder auf Basis von Kunstharz. Diese Farben werden zum Streichen von Wänden und Decken verwendet. Ihre guten Gebrauchseigenschaften ermöglichen das Streichen auf verschiedenen Untergründen wie Raufasertapeten oder Gipskarton oder der Putzwand. Die Farbe gleicht die Oberfläche aus und kann kleinste Unebenheiten beim Anstrich kompensieren.

Woraus besteht Dispersionsfarbe?

Neben Naturdispersionsfarben haben sich viele Hersteller ihr Sortiment dahingehend verändert, ihre Dispersionsfarben ohne Lösungsmittel anzubieten. Einige sind ebenso frei von Weichmachern, wie emissionsarm und geruchsneutral. Caparol wiederum setzt mit Indeko-Plus auch auf den Verzicht von Konservierungsmitteln. Grundsätzlich besteht die Farbe für Innenräume aus einem wässrigen und einem dickflüssigen Teil. Daher ist es wichtig, dass Sie vor dem Streichen dei Farbe gut mischen, verwenden Sie hierfür professionelles Malerzubehör. So können sich alle Bestandteile miteinander vermengen. Dies ist insbesondere dann wichtig, wenn es sich nicht um weiße Dispersionsfarbe handelt. Ein weiteres Element sind Füllstoffe und Schichtdicke, die die Merkmale der Dispersionsfarbe bestimmen und optimieren.

Anwendungsbereiche von Dispersionsfarbe

Dispersionsfarbe ist atmungsaktiv und geruchsneutral, daher ist sie die meistverwendete Farbe für Innenräume. Sie ist leicht zu verarbeiten und trocknet sehr schnell. Sie können demnach eine spontane Renovierung eines Ihrer Zimmer planen und erledigen das Streichen der Wände und Decken an einem Wochenende. Seidenmatt ist besonders schön, denn ihr matter Anschein erzeugt ein harmonisches Erscheinungsbild. Gleichzeitig können die gestrichenen Wände nach völliger Austrocknung abgewischt werden und bleiben sauber. Insbesondere in der Küche, in Arbeitsräumen oder dem Spielzimmer sind solche Eigenschaften gefragt. Denn somit hält der Anstrich für die nächsten Jahre und muss nicht erneuert werden. Farben & Putze finden Sie hier.

Die Vorteile guter Dispersionsfarbe

Die Deckkraft und Beständigkeit einer Raumfarbe ist das A und O bei der Auswahl. Weiße Dispersionsfarbe kann durch farbige Beimischungen individuell getönt werden. Beispielhaft sei hier die Caparol AmphiColor Volltön- und Abtönfarben genannt. Diese Abtönfarben ergänzen die Merkmale der Dispersionsfarbe und eignen sich für Innenbereiche. Sie bieten eine hervorragende Deckkraft, sind frei von Lösungsmitteln und geruchsarm. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, ebenso die große Farbpalette der Hersteller zu nutzen. Die sehr gute Deckkraft ist ein zentrales Qualitätsmerkmal. Ausschlaggebend ist hierbei die Konzentration der Farbpigmente. Mit einem hohen Anteil weißer Farbpigmente erhalten Sie einen sehr guten Anstrich mit zuverlässiger Deckkraft. Auch wenn es verwirrend klingt: Selbst die Intensität der Farbe nimmt mit dem jeweiligen Anteil weißer Farbpigmente zu. Es lohnt sich daher, etwas mehr Geld in eine Raumfarbe zu investieren, da kostengünstigere Innenfarben meist eine höhere Menge an Füllstoffen enthalten.

Was sollte ich über Dispersionsfarbe wissen?

Bei der Auswahl sollten Sie die gesundheitlichen Aspekte beachten. Einige Farben enthalten Konservierungsmittel und Füllstoffe. Wenn Sie hier auf Nummer sichergehen wollen, wählen Sie Dispersionsinnenfarbe ohne Konservierungsmittel aus. Der etwas höhere Preis rechtfertigt die Ausgaben mit höherer Qualität und Deckkraft. Insbesondere wenn es sich um Schlafbereiche oder Kinderzimmer handelt, sollten Gesundheit und Wohlbefinden an erster Stelle stehen.

Vorteile von Dispersionsfarbe im Überblick

  • leichte Verarbeitung zum Auftragen an Wänden und Decken
  • atmungsaktiv
  • schnell trocknend
  • in vielen Farben erhältlich
  • langlebig
  • leichte Entfernung von der Wand
  • kann mit Abtönfarbe gemischt werden
  • kostengünstiger Anstrich für viele Jahre